Archiv, Ausstellung | Exhibition, Illustration, Kultur

HGM neu denken – Tagung & Ausstellung

#HGMneudenken.

Diskussion um ein zeitgemäßes Museum

Die Organisator_innen Elena Messner und Nils Olger möchten mit der Ausstellung und Tagung #HGMneudenken die bestehenden Kritikpunkte aufgreifen und um künstlerische und historisch-museologische Perspektiven erweitern.
Damit soll die Diskussion um ein zeitgemäßes Museum eröffnet werden, in dem historische Militärobjekte kritisch gedacht und in eine demokratische Erinnerungskultur eingebettet werden.

24.1.2020 #HGMneudenken Ausstellung und Tagung

Ich lade euch ganz herzlich am 24.1. zur Popup-Ausstellung nach Wien ein.

„Die Kritik am Heeresgeschichtlichen Museum (HGM) bricht seit Jahren nicht ab. Bezugnehmend auf die aktuellen medialen und politischen Recherchen wird am 24. Jänner 2020 eine Auseinandersetzung eröffnet, die bestehende Kritikpunkte aufgreifen und um künstlerische wie auch historisch-museologische Fragen erweitern wird.“ Falter

Datum: 24.1.2020,
Tagung 11.00 | Vernissage 19.30
Ort: Arsenal, Objekt 1, 1030 Wien

©Nils Olger Foto: Silke Müller, Illustratorin in Linz, Silke steht in der Ausstellung neben ihrer Illustration, Elena Messner steht neben ihr. Beide schmunzeln.

Ich und Elena Messner lachen, weil wir neben dem Patschen-Strickenden Heeresmuseumsdirektor stehen. Die Illustration habe ich für den Augustin gemacht. Foto ©Nils Olger

An Ausstellung und Tagung wirken folgende Wissenschaftler_innen und Künstler_innen mit:

AK Denkmalpflege, Dieter-Anton Binder, Lisa Bolyos, Andrea Brait, Ljubomir Bratić, Enar de Dios Rodriguez, Richard Ferkl, Jutta Fuchshuber, Felicitas Heiman-Jelinek, Sabrina Kern, Mathias Lichtenwagner, Ernst Logar, Wolfgang Maderthaner, Walter Manoschek, Ina Markova, Elena Messner, MUSMIG-Kollektiv, Silke Müller, Georg Oberlechner, Nils Olger, Karl Öllinger, Peter Pirker, Ljiljana Radonić, Dana Rausch, Dirk Rupnow, Sebastian Reinfeldt, Lisa Rettl, Johann Schoiswohl, Tomash Schoiswohl, Georg Spitaler, Petra Sturm, Hubertus Trauttenberg, Gerhard Vogl, Martin Weichselbaumer