Alle Artikel in: Archiv

Verweht & Verwachsen Workshop in Freiburg

Verweht und Verwachsen

Ausstellung zur Comic-Zeichen-Werkstatt in Freiburg Fünf Tage im August haben sich zwölf Kunstschaffende im Herzen Freiburgs zusammengefunden, um zu zeichnen, zu skizzieren, sich auszutauschen und lokal inspirierte Geschichten zu kreieren. Die entstandenen Werke werden während dem illu2 Festival in der thematischen Ausstellung „Verweht und Verwachsen“ präsentiert.

Le journal pour Nantes

Der Buchbinder war froh, das niemand für das Moleskine-Lookalike auf das schwarze Gummiband bestanden hat. Aber auf Lesebändchen, runde Ecken und eine Öse – wie sie für Segel verwendet werden – schon. Das Tagebuch illustriert auf 104 Seiten eine Seereise auf dem Mittelmeer für das Projekt „Mind the Map“ von der Linzer Künstlergruppe Time‘s Up. Im Moment wird die Ausstellung im Le Lieu/Nantes aufgebaut, wo die Tagebücher dank Isabelle Danjon in ihren französischen Ausgaben liegen. Je suis heureux. Ausstellung „Mind the Map“ Le Lieu Unique, Nantes/FR 15 septembre – 11 octobre 2015

nextcomic 2015

Vom 19. – 27. März findet Österreichs Comic Festival statt. In Linz. Anke Feuchtenberger kommt!!! kuš comics kommen. Ein Juhu folgt dem anderen. Und nachdem wir (Stephan Roiss |Text & ich | Illustration) im letzten Jahr dort eine neue Graphic Novel angekündigt haben, wird sie dieses Jahr zum Festival released. Am 22.3.2015, den Sonntag, dem Suuuper Sonntag laut nextcomic, taucht zwischen kuš comics und den Stripburgern ein Tisch voll „Bergen“ auf.

The search for a safe harbour

Exhibition 24.9. – 19.10.2014 One year in “The search for a safe harbour”, the calling port Klaipeda is in this moment my current location. As European citizen I tried to find 26 + 1 positioning marks between public and private concerning the idea of free mobility among and besides the European Union. With drawing and collecting an illustrated research I want to touch a position on a map, where so-called Western humanity and privileges are setting horrifying borders. Europe is not the heartbeat of humanity * On October, 3rd, 2013 was a day for crying. An Libyan migrant ship, on voyage from Misurata, Lybia to Lampedusa (Italy) with about 500 Eritrean and Somalian migrants, lost power, caught fire and sank after capsizing. 1 1/2 nm away from the safe harbour of the European island Lampedusa, 1/2 nm before the shore of Isola dei Conigli (Rabbit Isalnd). Most of the poor passengers have paid between $8,000 and $12,000 dollars for the transfer to Europe. 366 people drowned. They could see land. 155 people survived the disaster. …