Alle Artikel mit dem Schlagwort: Linz

Illustration Silke Müller, Linz, Grafik: Lisa Arnberger

Die 4 in der 5 – Ausstellung bis 17.12.

Die Linzer Illustratorinnen Katja Seifert, Silke Müller, Lisa Arnberger und Carina Lindmeier zeigen in der Damen & Herrenstraße h5 einen Auszug ihrer Arbeiten. Die h5 ist eine gemeinschaftliche Organisation, Kunstgalerie und Arbeitsplatz & Büro. Die Illustratorin Katja Seifert hat dort ihr Atelier. Zur Veranstaltungsseite Ausstellung 11.11.- 17.12.2016 Herrenstraße 5, 1. Stock 4020 Linz Öffnungszeiten Di     14.00 — 19.00 Mi    14.00 — 19.00 Fr    10.00 — 16.00 Freier Eintritt Grafik: Lisa Arnberger

Illustration Silke Müller, Linz

Wo Adler nie müde werden – Augustin #422-423

Vera Vasilkovic schreibt in der Boulevardzeitung Augustin über ihre Mutterschaft, Armut und fehlende Freiheit. „Wo Adler nie müde werden …! Das kleine Fenster, das in der Mitte ein weißes Plastikkreuz in sich bewahrte, ließ heute von draußen keinen Schimmer Licht aufsammeln. Die abendlichen Dämmerung, die sich viel zu früh auf die breite Straße, die Autos und die großen Laternen legte, spielte gemeinsam mit dem Nebel eine trostlose und düstere Novembermelodie.“ Augustin #422, Wien „Mein Kopfkissen war von Tränen durchnässt, als die zwei großen weißen Kinderbetten versuchten, den Raum jede Nacht zu verschlingen, ich nah an der Grenze des Wahnsinns stand und mein unsichtbarer Freund Nacht für Nacht den Raum für mich streckte, damit ich nicht in die Mäuler dieser zwei Monster hineinschlüpfte. Und diese seltsame Stille, die mir in den Ohren summte.“ Augustin #423, Wien Zum Websiteartikel

Illustration Silke Müller, Linz

F.U.K.C. – support your local girl gang

Urlaub kann jede. Aber eine Auszeit vom System, wie schön wäre das? Lasst es uns ein Wochenende lang gemeinsam versuchen. Das Feminismus und Krawall Camp (f.u.k.c.) bietet euch einen Kurzttrip ins gute Leben: Kommt zum queer-feministischen Trainingslager! Wir üben Aktivismus im Protestlabor, wir bauen uns Strategien, wir vernetzen uns mit anderen Kollektiven, wir schmieden Allianzen. Wir bieten an: Rebellische Clowninnen, Ohrwurm-Slogans für jede Demo, schnittige Stencils und Böszen Krawall, respektverschaffende Selbstverteidigung und zivilen Ungehorsam. Kurz: politische Schönheit. F.U.K.C. – Feminismus & Krawall Camp 2016 Auf zum queer-feministischen Krawallcamp! 29. September bis 2. Oktober, Fabrikstr. 18, 4020 Linz Freitag und Samstag Vormittag gönnen wir uns neues Wissen und neue Fähigkeiten. Am Samstag Nachmittag sollen alle etwas von uns haben – wir setzen das Neue in eine große, öffentliche Performance in der Linzer Innenstadt um. An den Abenden treffen wir uns in der CampBar zum Plauschen, Planen, Schmusen, Trinken… Timetable als PDF download

Postkarte 4040 Caorle, Linz Illustration: Silke Müller

4040 Caorle

Am Donauufer hat die Stadtwerkstatt ein temporäres Kunstprojekt. Dieses Jahr hat die 3. „Re.use“ einen Wagen aufgemacht. Der Raumwagen ist „ein mobiler Begegnungsraum, der sich je nach Eigenschaften des Standortes anpassen lässt. Er ist Küche, Werkstatt und flexibler Raum in einem.“ Das umgebaute Feuerwehrauto ist für den Sommer das Herz von 4040 Caorle. Studierende der Kunstuniversität Linz und die Stadwerkstatt veranstalten Ausstellungen, Lesungen, Musik , Minigolf und Gastfreundschaft. Xav/donautics/Stadtwerkstatt schreibt über das Projekt: „Die Reuse am Strand der Donau in Linz. Zwischen den großen Hochkultur-Playern Kunstmuseum Lentos, Salonschiff Florentine, Ars Electronica Center, der Stadtwerkstadt und der Kunstuniversitaet stellten Kuenstlerinnen in einem der Zeit entruecktem LowBudgetAmiente einen Raum her in dem man sich einfach gerne aufhaelt. Das Interieur als Gesamtkunstwerk und der Aufstellungsort ein Politikum.“ Zum Ottensheim Festival am 2. Juli Wochenende zieht der Wagen auf das Rodlgelände nach Ottensheim und ist dort Caorle und Salon Beauty in einem.

Eis, Sommer, Mucke

Open Decks – season II – SUMMER edition Beim DJ-Protestlabor und an den Open Decks sind die DJs all female. Einmal im Monat macht die transkulturelle, frauenpolitische Allianz »Feminismus & Krawall« mit dem T.K.Tanz e.V. eine Auflegerei mit DJ-Training an Soft- und Hardware. An den Laptops, Turntables und Mixern stehen Frauen* und Mädchen*. (Und Personen, die sich als solche fühlen.) Dates: 8. Juli · Time’s Up 8. August · Time’s Up Location: Time‘s Up · Industriezeile 33b · Bus 27 und N4 www.timesup.org

Merry, merry Holzhaus Gift Shop

Die KünstlerInnen aus den Ateliers im Holzhaus laden euch zum Marktplatz und Wunschpunsch am 4. Advent ein. Mit von der Partie: Zeichnungen, Malereien, Fotografien, Illustrationen, Zines, Accessoires, die Werkkarten und Überraschungspackerl. Von: Ado & Andrea, Ben Wahl, Franziska King, Josepha Krüger, Julia Hinterberger, Leonie Reese, Silke Müller, Sophia Ausweger und Gästen Einladung als PDF Zu jeder vollen Stunde: Lesung mit fiesen Weihnachtsgeschichten und ein Orakel (je punschiger, desto orakeliger) Hier ist das Holzhaus: Holzstraße 18, 4020 Linz, 1. OG, über der Rauchkuchl Mit dem Bus hin: Haltestelle Schlachthof oder Holzstraße

Go green

„Wir unterstützen die Kandidatur von Eva Schobesberger bei der Wahl zur Bürgermeisterin von Linz am 27. September 2015“ Für eine der Support-Aktionen haben Die Grünen in Linz Postkarten herausgebracht, auf denen man eintragen konnte, warum man die Bürgermeister-Kandidatin gerne unterstützt. Auf der Website wir-fuer-eva.at sind die Statements versammelt.

nextcomic 2015

Vom 19. – 27. März findet Österreichs Comic Festival statt. In Linz. Anke Feuchtenberger kommt!!! kuš comics kommen. Ein Juhu folgt dem anderen. Und nachdem wir (Stephan Roiss |Text & ich | Illustration) im letzten Jahr dort eine neue Graphic Novel angekündigt haben, wird sie dieses Jahr zum Festival released. Am 22.3.2015, den Sonntag, dem Suuuper Sonntag laut nextcomic, taucht zwischen kuš comics und den Stripburgern ein Tisch voll „Bergen“ auf.

the future

3 Tage vor dem 8. März, dem Internationalen Frauentag, startet am Donnerstag, den 5.3. in Linz/AT ein Camp in dem utopische Ideen einer feministischen Zukunft sich ausbreiten können. „Wir reden über: Arbeit(en), Technologien, Liebe, Ökonomien, Politiken, und Körper als Formen des (Un)Möglichen.“ Organisiert hat das die Allianz Feminismus & Krawall. Das Plakat dazu ist wie die Zukunft: golden.