Illustration, News, Portrait

Queermed Platformgründer Julius Jandl

Julius Jandl für Große Töchter Podcast | Beatrice Frasl | Illustration: Silke Müller

Zu Ärzt*innen gehen, heißt oft mit jemanden (fremden) sehr persönliche Anliegen und intime Dinge teilen zu müssen. Gerade bei Transpersonen sind Ärzt*innen wichtig, die gendersensibel zuhören, besprechen und mit speziellem Wissen – z.b über Hormone – behandeln. Ihre Praxen sollten unbedingt ein diskriminierungsfreier Safe Space sein. 

Julius Jandl hat das Mediziner*innenverzeichnis queermed gegründet, um genau solche Ärzt*innen zu finden. Beatrice Frasl hat ihn für ihren feministischen Podcast @grossetoechterpod interviewt.

Wenn du Große Töchter unterstützen möchtest (was Beatrice ermöglicht, den Podcast weiter zu machen), kannst du das hier: steadyhq.com/de/grossetoechterpodcast

Beatrice Frasl schriebt über das Interview: „Diesmal mit dem wunderbaren @janeinjulius von @queermed.at der uns über die Diskriminierung von LGBTIQ-Personen im Gesundheitssystem erzählt und warum deshalb @queermed.at so dringend notwendig war und ist“

Julius Jandl für Große Töchter Podcast | Beatrice Frasl | Illustration: Silke Müller
Julius Jandl für Große Töchter Podcast | Beatrice Frasl | Illustration: Silke Müller

Wie kannst du queermed unterstützen?

Der beste Weg um queermed zu unterstützen ist selber Empfehlungen abzugeben und damit das Verzeichnis zu vergrößern. Außerdem kannst du helfen indem du der Seite mehr Reichweite gibst und sie mit möglichst vielen Leuten teilst (nicht nur digital).

Falls du queermed finanziell unterstützen möchtest um die Produktion von Materialien und den Betrieb der Website zu ermöglichen, geht das über Paypal.

Ich freu mich sehr, die Gäste von Beatrice Frasl für den feministischen Podcast illustrieren zu dürfen und habe dabei die freundliche Unterstützung von Linz Kultur.